Feuerwehr
Marburg - Michelbach

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Artikel, Einsatzberichte und Termine.

 

Hat es bei Ihnen jemals richtig gebrannt und haben Sie Rauchwarnmelder in ihrer Wohnung?

  • Nein?

Hatten Sie bisher Glück, also keinen schweren Autounfall und schnallen Sie sich mit dem Sicherheitsgurt an?

  • Ja?

 

Ich denke, ich weiß warum: Weil Ihnen Ihr Leben und das Ihrer Familie über allem steht. Wann also installieren Sie Rauchwarnmelder?

Rauchwarnmelder retten Ihr Leben!

 

Jedes Jahr sterben hunderte Menschen in Deutschland an den Folgen eines Brandes. Todesursache Nr. 1 ist dabei der Brandrauch. Bereits nach 4 Minuten kann dieser lebensbedrohliche Konzentrationen erreichen. Ein Rauchwarnmelder warnt Sie rechtzeitig und verschafft Ihnen und Ihrer Familie Zeit zur Flucht.

Besonders gefährlich ist der Glaube, dass einen die Hitze frühzeitig weckt oder dass die eigene Aufmerksamkeit und Vorsicht einen Brand verhindert. Vorsicht ist zwar gut, doch oft entsteht ein Brand ohne jegliches Selbstverschulden beispielsweise durch technische Defekte, Brandstiftung oder ein Übergreifen der Flammen aus der Nachbarwohnung. Besonders nachts, wenn alle schlafen, bleibt ein Brand lange unentdeckt.

Sorgen Sie daher mit Rauchwarnmeldern vor und schützen Sie sich und Ihre Familie.

 

Auf folgende Qualitätsmerkmale sollten Sie unbedingt achten:

  • CE-Kennzeichen und Hinweis auf EN 14604
  • VdS- oder Kriwan-Prüfzeichen (steht für geprüfte Sicherheit)
  • Q-Logo (steht für überdurchschnittliche Qualität)

 

So montieren Sie den Rauchwarnmelder richtig:

  • Je einen Rauchwarnmelder in Schlaf- und Kinderzimmern, sowie in Fluren
  • Den Rauchwarnmelder möglichst mittig an die Zimmerdecke, da Rauch nach oben steigt
  • Von Wänden und Lampen mindestens 50 cm Abstand halten
  • Immer in waagerechter Position montieren (auch bei Dachschrägen) und nicht in starker Zugluft
  • Nicht in Räumen in denen mit Dampf oder viel Staub zu rechnen ist (bspw. Küche, Bad und Werkstatt. Hier empfehlen sich Wärmemelder)

 

Hinweis: In Hessen besteht bereits eine Rauchwarnmelderpflicht. Alle Wohnungen sind bis zum 31.12.2014 entsprechend nachzurüsten (§13, Abs.5 Hess.Bauordnung).

Übrigens: Gute Rauchwarnmelder lösen bei Zigarettenrauch nicht aus, sofern die Zigarette nicht direkt unter sie gehalten wird.

Quellen und weitere Infos:

http://www.Rauchmelder-Lebensretter.de

http://www.Qualitaetsrauchmelder.de

 

Brände verhüten

Rauchwarnmelder schlagen erst Alarm, wenn es bereits brennt. Damit es nicht soweit kommt, sollten Sie diese Regeln stets beachten:

  • Lassen Sie brennende Kerzen und eingeschaltete Elektrogeräte wie den Herd oder das Bügeleisen nicht unbeaufsichtigt
  • Lassen Sie Arbeiten an Elektrogeräten etc. nur von Fachpersonal durchführen und Beachten Sie beim Gebrauch die Bedienungsanleitung
  • Erklären und zeigen Sie Ihren Kindern den richtigen Umgang mit Feuer
  • Löschen Sie brennendes Fett durch Abdecken mit einem Topfdeckel oder einer geeigneten Löschdecke - nie mit Wasser, ABC-Feuerlöscher oder Kunststoffdecke löschen!

 

Verhalten im Brandfall

Um im Brandfall richtig zu handeln, müssen Sie sich gedanklich mit dem Thema beschäftigen. Spielen Sie öfters im Kopf durch, was Sie im Brandfall tun müssen und erklären Sie es auch spielerisch Ihren Kindern. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Bewahren Sie Ruhe und verlassen Sie sofort das Haus!
  • Informieren Sie andere Hausbewohner und helfen Ihnen, wenn möglich
  • Schließen Sie alle Türen und Fenster hinter sich
  • Bei starkem Rauch am Boden kriechen und ruhig atmen
  • Versperrt Ihnen Feuer oder Rauch den Fluchtweg, dichten Sie Türritzen mit einer feuchten Decke ab und machen Sie sich am Fenster bemerkbar.
  • Rufen Sie die Feuerwehr und nennen Sie Namen, Adresse, Brandort und warten Sie auf Rückfragen!

 

 

 

fwmr mitglied banner