Feuerwehr
Marburg - Michelbach

Die Wehr

Die Freiwillige Feuerwehr Marburg-Michelbach stellt sich mit allen ihren Abteilungen vor.

Beitragsarchiv Kinderfeuerwehr

Hier finden Sie Beiträge von der Michelbacher Kinderfeuerwehr aus den letzten Jahren:

 

Pressebericht über die Gründung der Kinderfeuerwehr "Feuerdrachen" der Freiwilligen Feuerwehr Marburg-Michelbach. 

  

Oberhessische Presse vom 11. April 2011

"Feuerdrachen" üben in Michelbach

Stadtteil-Feuerwehr hat Kindergruppe gegründet: 13 Mitglieder gibt es bereits


Als "Feuerdrachen" sind seit Samstag 13 Kinder offiziell in die neue Kinderfeuerwehr Michelbach aufgenommen worden. Von Oberbürgermeister Egon Vaupel gab es Ehrenurkunden für die jungen Gründungsmitglieder. von Patricia Kutsch


Michelbach. "Die Urkunden müsst ihr gut aufheben. Am besten sollen eure Eltern die zu Hause aufhängen", erklärte Vaupel den kleinen Feuerwehrdrachen aus Michelbach. "Die könnt ihr später mal euren Urenkeln zeigen, denn hier steht drin, dass ihr die Gründungsmitglieder der Kinderfeuerwehr von Michelbach seid".

Insgesamt hat er während einer kleinen Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus des Marburger Stadtteils 13 Kinder in die Kinderfeuerwehr aufgenommen. Und als Geschenk gab es einen besonderen Gutschein obendrauf: Eine Figur vom Feuerwehrdrachen Grisu dürfen die Nachwuchsbrandbekämpfer damit kaufen. Schließlich ist der kleine grüne Drache mit dem roten Feuerwehrhelm das selbstgewählte Logo der jungen Michelbacher, die sich Feuerdrachen genannt haben. "Einen so tollen Namen habe ich noch nie gehört, und wenn ich dürfte, dann würde ich auch gerne ein Feuerdrache bei euch werden", sagte der Oberbürgermeister den stolzen Kindern, die im Mittelpunkt der Feier standen. Ein Feuerdrache darf Vaupel trotzdem nicht werden: Die Kinderfeuerwehr ist nur Für Jungs und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren. Diese sollen mit ganz. viel Spaß an der Sache langsam an Feuerwehr und Vereinsarbeit herangeführt werden, sagte Wehrführer Andreas Schogs. "Wir wollen einen sinnvollen Freizeitausgleich anbieten und keinen zusätzlichen Stressfaktor neben der Schule schaffen. Deswegen steht bei den Feuerdrachen auch der Spaß im Vordergrund."

Und wenn die Feuerwehr in Michelbach Glück hat, haben die Kleinen so viel Spaß in der Kindergruppe, dass sie auch für die Jugendfeuerwehr und später als Mitglieder der Einsatzabteilung gewonnen werden können. "Wir wollen die Jugendarbeit fördern und die Kinder früh für die Feuerwehr gewinnen", sagte Dominic Dehmel, der gemeinsam mit Marita Schäfer die Kinderfeuerwehr leitet. Seit Oktober treffe man sich jeden zweiten Samstag mit den Kleinen und biete ein buntes Programm, aber auch Brandschutzerziehung. So haben die Kinder schon gelernt, wie schnell ein Kinderzimmer komplett ausbrennen kann und wie man einen Notruf absetzt. Aber auch eigene Shirts wurden schon mit Namen und natürlich dem Feuerdrachen bemalt. "Wir wollen den Kindern verschiedene Aktivitäten bieten", erläuterte Dehmel.

Und was sie schon gelernt haben. durften die Kleinen bei der Gründungsfeier zeigen: Mit einer Kübelspritze haben die jungen Drachen zielsicher und mit viel Freude Dosenpyramiden zum Einstürzen gebracht und dafür gleich Applaus von den Erwachsenen bekommen. Auch die neue Leiterin der Marburger Feuerwehr, Carmen Werner, fand lohende Worte für die Kinder. Sie verriet zudem, dass sie die Sendung mit der Maus gerne schaut, "weil da viele Dinge ganz toll erklärt werden". Und damit den Feuerdrachen auch die Feuerwehr erklärt wird, brachte sie den beiden Betreuern ein kindgerechtes Lehrbuch als Geschenk.

Wie Schogs erläuterte, wollte man in Michelbach bereits vor zehn Jahren eine Kinderfeuerwehr gründen. "Das haben die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Hessen aber nicht zugelassen". Da die betreffenden Gesetze im vergangen Jahr jedoch geändert wurden, konnte man die Nachwuchsarbeit in diesem Jahr auf neue Beine stellen. 

OP Marburg Bild

Mit den jungen Mitgliedern der neuen Kinderfeuerwehr haben Marita Schäfer (vorne von links), Wehrführer Andreas Schogs, Feuerwehrchefin Carmen Werner, Dominik Dehmel, Oberbürgermeister Egon Vaupel und Ortsvorsteher Peter Aab gefeiert. Foto: Patricia Kutsch

Quelle: Oberhessische Presse 

Zeitungsbericht

 


 

Oberhessische Presse vom 05. Mai 2011

LIEBE LESERIN LEIBE LESER!

von Manfred Hitzenroth

Die Kinder von den "Löschdrachen", der neu gegründeten Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Michelbach haben jetzt etwas erlebt, was nicht viele ihrer Altersgenossen von sich sagen können, Sie durften ein Eis mit dem Oberbürgermeister Egon Vaupel essen gehen. Und er hat ihnen das auch spendiert. Zu der Verabredung zum „Eis mit Egon“ im Dorfladen Michelbach kam es, weil Vaupel in seiner Eigenschaft als Brandschutzdezernent etwas wieder gut zu machen hatte. Denn er hatte bei der offiziellen Gründungsfeiere der Löschdrachen am 16. April keine Ernennungsurkunde dabei. Das sorgte für große Enttäuschung bei den angehenden Feuerwehrleuten. Umso begeisterter waren die jungen Michelbacher nun über die kühle Eiserfrischung. 

Quelle: Oberhessische Presse 

Zeitungsbericht

 


 

Marburger Anzeigen Zeitung vom 11. Mai 2011

Oberbürgermeister Egon Vaupel spendierte den Löschfrachen ein Eis.

Marburg-Michelbach (pm).

Nachdem vor kurzem bei der Gründungsfeier der Löschdrachen, einer Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Michelbach beinahe Tränen liefen, weil eine Ernennungsurkunde fehlte, gab es bei der Wiedergtmachungsveranstaltung am vergangen Wochenende dafür lautes Kinderlachen. Oberbürgermeister und Brandschutzdezernent Egon Vaupel versprach den Kindern an der Gründungsfeier, für die vergessene Urkunde ein Eisessen im Dorfladen in Michelbach. Die Löschdrachen, mit ihrer Leiterin Marita Schäfer und Ortsvorsteher Aab trafen pünktlich am Dorfladen ein, wo Oberbürgermeister Egon Vaupel schon wartete. Zunächst wurden die Urkunden feierlich übergeben, dann konnte im Dorfladen ziemlich schnell die Eistruhe geplündert werden und bei strahlendem Sonnenschein genüsslich Eis gegessen werden.

Die Löschdrachen reagierten sich im Gegenzug mit einer Überraschung. Sowohl für Egon Vaupel als auch für die Leiterin der Feuerwehr, Carmen Werner, gab es von den leinen Brandschützern ein Löschdrachen-Gruppen-T-Shirt.

Der OB hat angekündigt, das T-Shirt im kommenden Urlaub zu tragen, damit jeder erkennt. Was für eine engagierte Kinderfeuergruppe der Freiwilligen Feuerwehr in Marburg-Michelbach existiert.

Marburg Online Magazin Bild2

Die jugen Brandschützer überraschten den Oberbürgermeister mit einem T-Shirt. (Foto: Feuerwehr Marburg)

Quelle: Marburger Anzeigen Zeitung

Zeitungsbericht

 


 

Michelbacher Zeitung  vom Juni 2011

Die Geburt der "Feuerdrachen"

von Armin Schmidt

Das ist doch klar: "Wenn in einer von Marburgs Stadtteilgemeinden etwas so wichtiges wie eine Kinderfeuerwehr gegründet wird, muss ich da doch hin!" Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel scheint sich in der Tat richtig zu freuen.

MiZe52

Neun "Feuerdrachen" warten gespannt im Michelbacher Gründungsfeier der von Marita Schäfer und Dominik Dehmel betreuten Michelbacher Kinderfeuerwehr. Natürlich geht so etwas nicht ohne Ehrengäste, deshalb sind neben Oberbürgermeister Vaupel auch die Chefin der Marburger Feuerwehr Carmen Werner, Michelbachs Wehrführer Andreas Schogs und Ortsvorsteher Peter Aab zur Feierstunde erschienen. Aber natürlich seid ihr Kinder heute die wichtigsten Personen" so Andreas Schogs in seiner Begrüßungsrede.

Marburg Online Magazin Bild2

Die - allesamt große Fans des kleinen Drachen Grisu, daher der Name, denn die beliebte Figur ist auch gleichzeitig Maskottchen zeigen dann auch gleich, was in ihnen steckt und führen den versammelten Gästen vor, wie gut sie schon mit der Kübelspritze umgehen können. Keine Chance für die Dosenpyramide!

Und dann kommt auch schon der große Moment: Nach den Grußworten der Erwachsenen bekommen die stolzen Nachwuchsfeuerwehrleute alle ihre Urkunde überreicht, die sie zu Mitgliedern in Michelbachs Kinderfeuerwehr macht ... alle, bis auf einen, denn leider gibt es für den kleinen Johannes keine Urkunde. Aber dafür bekommt er vom Oberbürgermeister den Scheck der Stadt Marburg in die Hand gedrückt. Außerdem verspricht Vaupel: "Als Wiedergutmachung lade ich euch alle zum Eis essen in den Dorfladen ein! Das habt ihr dem Johannes zu verdanken!"

Und dann wird gefeiert! Inzwischen sind die Würstchen auf dem Grill fertig, und gute Stimmung herrscht sowieso. Und so klingt die Feier so fröhlich aus, wie sie begonnen hat. Nachtrag: Inzwischen hat der Oberbürgermeister sein Versprechen gehalten und war mit den Kindern am Samstag, dem 7. Mai 2011, im Dorfladen zum Eis essen. Und natürlich hat auch Johannes dort noch seine Urkunde erhalten. Die Feuerdrachen treffen sich jeden zweiten Samstag um 15.00 Uhr im Feuerwehrhaus. Interessierte Kinder sind herzlich willkommen.

Quelle: Michelbacher Zeitung

Zeitungbericht

 


 

Das Marburger Online Magazin vom 10. Juni 2011 

Die fehlende Urkunde, der Oberbürgermeister und Eis für die Michelbacher Löschdrachen  

Marburg 07.05.2011 (pm/red)

Nachdem im April bei der Gründungfeier der Löschdrachen, einer Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Michelbach, beinahe Tränen geflossen sind, weil eine Ernennungsurkunde fehlte, gab es bei einer Wiedergutmachungsveranstaltung am vergangenen Wochenende diesmal Kinderlachen. Oberbürgermeister und Brandschutzdezernent Egon Vaupel hatte den Kindern an der Gründungsfeier versprochen, wegen der vergessenen Urkunde ein Eisessen im Dorfladen in Michelbach zu spendieren. 

Die Löschdrachen, mit ihnen Gruppenleiterin Marita Schäfer und Ortsvorsteher Peter Aab trafen pünktlich am Dorfladen ein, wo der Oberbürgermeister Egon Vaupel längst wartete. Zunächst wurden die Urkunden feierlich übergeben. Dann konnte im Dorfladen zügig die Eistruhe gestürmt werden und bei strahlendem Sonnenschein genüsslich Eis gegessen werden. 

Marburg Online Magazin Bild1

Mitglieder der Kinderfeuerwehr Michelbach vor dem Dorfladen. (Foto: Feuerwehr Marburg)

 

Die Löschdrachen haben sich mit einer Überraschung revanchiert. Für den Oberbürgermeister und für die Leiterin Carmen Werner gab es von den kommenden Brandschützern ein Löschdrachen-Gruppen-T-Shirt. Oberbürgermeister Vaupel kündigte an, das T-Shirt im kommenden Urlaub tragen zu wollen. Damit jeder erkennen kann, was für eine engagierte Kindertruppe der Freiwilligen Feuerwehr in Marburg-Michelbach existiert.

Marburg Online Magazin Bild2

Die Löschdrachen mit Oberbürgermeister Egon Vaupel und T-Shirts. (Foto: Feuerwehr Marburg)

Quelle: Das Marburger Online Magazin

Homepagebeitrag

 

 

fwmr mitglied banner