Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung bildet das Rückgrat der Freiwilligen Feuerwehr Michelbach. Zu jeder Tages- und Nachtzeit stehen Freiwillige ehrenamtlich und unentgeltlich bereit.

Wer Dienst in der Einsatzabteilung leisten möchte, muss mindestens 17 und darf höchsten 65 Jahre alt sein.

Wir stellen unsere Freizeit für Übung, Ausbildung und Einsatz zur Verfügung, um für Ihre Sicherheit zu sorgen. Zum Aufgabengebiet zählt nicht nur die Brandbekämpfung. Mittlerweile machen die technische Hilfeleistung, sowie Bergungs- und Rettungseinsätze einen Großteil der Einsätze aus.

Einsatzabteilung

 

Bei jedem Notruf, der durch die Rettungsleitstelle der Stadt Marburg entgegengenommen wird und unsere Feuerwehr betrifft, werden wir umgehend über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Im Regelfall vergehen ca. 3-5 Minuten, bis das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle ausrückt.

Im Ernstfall brechen wir sofort zu Hause oder der Arbeit auf, um schnellstmöglich einsatzbereit zu sein.

Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang unseren Familien und auch Arbeitgebern. Ohne deren Unterstützung ein solches Arrangement nicht möglich wäre.

 

Feuerwehrleistungsübungen - Das Erfolgsrezept

Jeder Mensch strebt im Leben und im Wettkampf nach Erfolg und jeder hat dabei seine eigene Vorgehensweise. Aber gibt es ein Rezept, das immer sicher zum Erfolg führt? Ich denke nicht - aber ich weiß, wie es unsere Feuerwehrkameraden machen:

Zum einen ist da die Übung. Nur wer gut trainiert, kann sicher und ruhig an einem Wettkampf teilnehmen. Man weiß, dass man sein Bestes gegeben hat und dass jeder Handgriff sitzt, denn darauf kommt es an – besonders bei der Feuerwehr! Bei den Übungen zum Wettkampf werden typische Bewegungsabläufe ständig wiederholt und gehen somit in Fleisch und Blut über, was im Ernstfall Ruhe und Professionalität erzeugt.

Zum anderen ist da die Gemeinschaft. Zu einem Wettkampf treten wir nicht alleine an, sondern als ein Team. Gemeinsam werden Freude und Leid geteilt. Das schweißt zusammen und jeder lernt seinen Nächsten kennen, denn die Abstimmung ist wichtig. Das Ergebnis ist ein perfektes „Uhrwerk“, bei dem jedes Teil ineinandergreift und alles rund laufen lässt – auch das kleinste Teil ist dabei unerlässlich.

Bei den Vorbereitungsdiensten auf den Wettkampf haben wir geübt, uns kennengelernt und uns abgestimmt. Diese Mühe und das persönliche Opfer eines jeden blieb nicht unbeachtet: Den siebten Platz konnten wir in Lorsch (Bergstraße) bei dem jährlichen Landesentschied der 21 besten hessischen Feuerwehren erreichen.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass sich dieses Jahr einige unerschrockene Kameraden fanden, die als Team an den Leistungswettkämpfen teilnahmen und hoffe, dass diese und neue Gesichter auch im Jahr 2012 die Marburger Feuerwehr bei den Leistungswettkämpfen vertreten werden.

Auch möchte ich den Angehörigen dieser Kameraden hiermit danken, dass sie ihre Liebsten oft entbehrten und sie beim Lernen unterstützten – sogar im Urlaub.

Unser Erfolgsrezept beruht also auf Übung und auf die Gemeinschaft der Menschen innerhalb und außerhalb der Gruppe. Ein Rezept, bei dem jede Zutat stimmt. Wollen Sie vielleicht auch mal kosten? Kommen Sie doch mal vorbei! Alles Gute.

 

Erfolge im Jahr 2011

Kreisentscheid: Mai in Kirchhain: 2. und 11. Platz

Bezirksentscheid: Juni in Grünberg: 3. Platz

Landesentscheid: September in Lorsch (Bergstraße): 7. Platz

 

 

Wenn Du ebenfalls dabei sein möchtest, schau einfach mal dienstags bei einem der Dienste vorbei. Wir treffen uns in der Regel immer um 20 Uhr im Feuerwehrhaus. Die genauen Termine können dem Dienstplan entnommen werden. Wir freuen uns über jede Verstärkung!

 

Kontakt

Andreas Schogs

Telefon: 06420 / 8210110

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

NICHT ALLE HELDEN TRAGEN CAPES!  #FEUERWEHRMARBURG


 

fwmr mitglied banner

Letzte Einsätze

F 3 - Scheunenbrand
15.11.2020 um 15:11 Uhr
Marburg, Im Dorfe
weiterlesen
Unklare Rauchentwicklung
28.09.2020 um 02:00 Uhr
Marburg, Am Wall
weiterlesen

112 Notruf richtig absetzen!

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind Betroffen?
  • Welche Art der Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!